Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

29. Juni 2010

Gebet und Stille im Alltag

Eine Gruppe auf Zeit     UNNA.  Die tägliche Ausübung von Stille, Gebet und um die Meditation von Bibeltexten - darum geht es in einem Praxis-Projekt "Gebet und Stille im Alltag", welches die evangelischen Kirchengemeinden in Billmerich und Massen jetzt anbieten.  
In einer Gruppe, die sich an 10 Abenden von September bis November 2010 trifft, gibt es dazu Anleitung, gemeinsame Übungen und den Raum für Austausch. In vielen katholischen und evangelischen Gemeinden werden solche "Exerzitien im Alltag" angeboten. Das Wort "Exerzitien" ist für manche ein Fremdwort und weckt Befürchtungen: Ein Crashkurs für Superfromme? Ein spirituelles Qualitätsangebot für Elitechristen? Ein geistliches Exerzieren im seelischen Kasernenhof mit Zwang und Härte? Nein, es geht vielmehr um geistliche Übungen, die helfen, Gott in seinem Leben tiefer zu suchen und zu finden. Sie sind ein Experiment des Glaubens, in dem ein Mensch sich vorbereitet, um sich von Gott beschenken zu lassen.   "Das wichtigste Ziel unseres Angebotes ist dabei das 'Aus-Üben' des Einzelnen in seinem Alltagsleben", betonen die beiden Seelsorger. In einer Gruppe nach den Sommerferien gibt es dazu Anleitung, gemeinsame Übungen und den Raum für Austausch. Eine eutonische Körperübung zur Entspannung und Körperwahrnehmung, eine gemeinsames Gebet im Schweigen (Sitzmeditation) und eine Betrachtung eines biblischen Textes in Form des „Bibelteilens“ gehören dazu.
Die Leiter geben eine Einführung in das kontemplative Gebet, besonders in die Form des  Herzensgebetes. Sie leiten die Körperübungen an und geben auch Impulse für die persönliche Betrachtung der Bibeltexte.  Geistliche Begleitung im Einzel-Gespräch ist möglich, wenn gewünscht. Vorgesehen sind 10 Treffen, ab dem 2.9. zunächst wöchentlich, dann im Abstand von 2 Wochen. Danach ist das Projekt abgeschlossen.   Die Termine:  donnerstags, 19.30 Uhr
  • 2.9.                    Billmerich, Gemeindehaus, Holzwickeder Str. 1, 59427 Unna
  • 9.9.                    Massen, Gemeindehaus
  • 16.9.                  Billmerich
  • 30.9.                  Massen
  • 7.10.                  Massen
  • 21.10.                Billmerich
  • 4.11.                  Billmerich
  • 18.11.                Massen
  • 2.12.                  Billmerich
Offen ist das Projekt für alle Interessierten, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit, bitte melden Sie sich bei einem der Leiter an.  Leitung und weitere Informationen: Pfarrer Jürgen Eckelsbach, Ev. Kirchengemeinde, Massen, Telefon: 02303-50154
und Pfarrer Jochen Müller, Ev. Kirchengemeinde Dellwig, Telefon: 02303-80755 T. Nisipeanu