Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

18. April 2010

18.4. Bausenhagen: Kinderorgelführung

Am Sonntag wird es ganz musikalisch in der Dorfkirche. Ab 9.30 Uhr sind Erwachsene und Kinder zu einem Gottesdienst voller Instrumente eingeladen. Ob nun die alte Posaune, die Zimbeln, die Triangel oder die sechsseitige Gitarre, sie alle werden zum Klingen kommen und den Kindern von Gott erzählen. Die Familienkirche wird gestaltet von Pfarrer Hartmut Görler.
Unmittelbar nach dem Gottesdienst geht es dann weiter mit einer Orgelführung speziell für Kinder. Rabe Rudi wird wieder seine Streiche machen und die Kantorin Ramona Kühn mit flotten Sprüchen ärgern. Ob es ihr wohl trotzdem gelingt, den Kindern zu erklären, wie eine Orgel funktioniert? Dazu hat sie Musikstücke vorbereitet, die sonst nicht auf der Orgel gespielt werden. "Pipi Langstumpf" wird erklingen oder auch "Die Sendung mit der Maus".
Das Problem ist nur, dass Rabe Rudi sicherlich wieder einschlafen wird. Dann müssen die Kinder zusammen mit der Kantorin den Vogel wohl wieder aufwecken. Auch Erwachsene dürfen sich natürlich das fröhliche Spektakel anhören. Die Kinder aber haben an der Orgelbank absolute Vorfahrt.