Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

18. Februar 2010

Unnaer Abendmusiken 2010: "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck

Doppelte Premiere in Unna Familienkonzert am 21. Februar für Kinder und Erwachsene von 6-90 Jahren   UNNA -   Gleich eine doppelte Premiere gibt es in Unna: Die Unnaer Abendmusiken veranstalten zum ersten Mal ein Konzert im  Jona-Haus in der Gartenvorstadt und zum zweiten stellt sich der neue  Trompetenlehrer der Ev. Singschule Unna e.V. Frank Düppenbecker in einem  Konzert mit seinem Ensembles dem Unnaer Publikum vor, freut sich Kirchenmusikdirektorin Hannelore Höft, Kantorin der Ev. Kirchengemeinde Unna.   Wer kennt nicht "Max und Moritz" von Wilhelm Busch oder Heinrich Hoffmanns "Struwwelpeter"? Und wer kennt nicht das Grimmsche Märchen "Hänsel und Gretel" ? Aber wem ist bekannt, dass Hänsel und Gretel auch in Versen von Adelheid Wetter vorliegt? Der Komponist Engelbert Humperdinck war von der Idee und dem Text seiner Schwester so begeistert, dass er zunächst das in diesem Konzert zuhörende Singspiel komponierte und später zu seiner berühmten gleichnamige Oper, die auf keinem Spielplan großer Theater fehlen darf, umarbeitete.   Im einstündigen Familienkonzert am Sonntag, 21. Februar, um 17 Uhr, im Jona-Haus (Eichenstr. 1, in Unna)  erklingt die Blechbläserfassung von Hans-Joachim Drechsler. Es spielt das CVJM-Blechbläserensemble Ratingen unter der Leitung des neuen Trompetenlehrers der Ev. Singschule Unna e.V. Frank Düppenbecker.Der Erzähler Guntram Höft schlüpft in die verschiedenen Rollen von Hänsel und Gretel über die Eltern bis zur bösen Knusperhexe. Mit der Premiere am vergangenen Samstag in Ratingen startete das Ensemble eine Tournee durch Deutschland.   Karten zu Euro 10.- an der Abendkasse.
Schüler/Studenten/Behinderte ermäßigt  - Kinder unter 10 Jahren Eintritt frei