Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

08. Juni 2009

Spatenstich

Ausbau Familienzentrum Methler METHLER.   Zum Spatenstich für den Ausbau des Kinder- und Familienzentrums Methler hatte jetzt die Kirchengemeinde Methler eingeladen. Die dreigruppige Einrichtung wird durch Mittel des "Aktionsplan frühe Förderung von Kindern" des Bundes und des Landes um eine weitere Gruppe erweitert. In den neu geschaffenen Räumen sollen ab dem 1. August 2009 unter dreijährige Kinder betreut werden. Insgesamt werden in der Einrichtung dann bis zu 95 Kinder betreut. Die Einrichtungsleitung Beate Dunker zu dem Ausbau: "Ich freue mich über den Anbau. Schon seit einigen Jahren versuchen wir, hier eine 4. Gruppe zu etablieren. Durch dieses Förderprogramm ist dies nun möglich geworden." Marc Schröder