Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

26. Mai 2009

Frauenhilfe Hemmerde feiert 100-jähriges Bestehen

Einladung 14. Juni Festgottesdienst HEMMERDE.   1909 nahmen sich Mütter und Großmütter der heutigen Mitglieder der Hemmerder Frauenhilfe die Freiheit, in Hemmerde eine eigene Frauenhilfe zu gründen. "Das setzte einen unglaublichen Mut voraus in einer Zeit, in der die Frauen nicht einmal aktives Wahlrecht besaßen, in der sie kaum Zugang hatten zu Bildung und höherer Ausbildung, in der eine Frau kein eigenes Konto eröffnen noch eines führen durfte!", erinnert die Frauenhilfe-Bezirksverbandsvorsitzende Annemarie Hübbe an die Anfänge der Frauenhilfearbeit. Generationen von Frauen haben sich in all den Jahren auch in Hemmerde unter Gottes Wort versammelt, gesungen und gebetet und in Trauer und Notlagen nach besten Kräften geholfen. Mit einem Festprogramm und Festgottesdienst am Sonntag, dem 14. Juni, feiert die Frauenhilfe Hemmerde jetzt ihr schon 100-jähriges Bestehen und ihre Mitgliedschaft im Verband der westfälischen Frauenhilfe e.V. . Der Gottesdienst mit Feier des heiligen Abendmahls in der Ev. Kirche in Hemmerde beginnt um 10 Uhr. Die Predigt hält die neue Diakoniepfarrerin Anja Josefowitz. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst vom Posaunenchor Hemmerde unter Leitung von Karl Hermann Fricke und Martina Illian (Orgel). Grußworte und ein gemeinsames Mittagessen gibt es beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus "Arche"Zum Festprogramm gehört am vorausgehenden Freitag (12. Juni), um 19 Uhr, ein musikbetonter Abend mit dem Vokalensemble "Swingin' Voices" (Michael Wittig, Ilka Rogge, Gerald Hermann und Markus Olbrich. Rezitator Helmut Wittig liest dazu selbst geschriebene weltliche und christliche Texte.Tonino Nisipeanu