Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

22. Februar 2009

22.2. "Ich-bińs"-Gottesdienst in der Dorfkirche Bausenhagen

FRÖNDENBERG.  Am Sonntag, den 22.2.2009 wird der nächste "Ich-bin' s"-Gottesdienst in der Dorfkirche Bausenhagen stattfinden: Um 18.00h wird der Posaunenchor der Kirchengemeinde Fröndenberg und ausenhagen die Lieder begleiten und mehrere Vortragsstücke musizieren. In der Reihe "Begegnungen mit Jesus" heißt es, sich genauer mit der Bedeutung der Bibel zu beschäftigen. Wer Jesus verstehen will, muss seinen Umgang mit seiner Bibel kennen und gleichzeitig die Bibel selbst befragen. "Wir werden uns mit Jesu Antrittspredigt in Nazareth beschäftigen, wie sie in Lukas 4 erzählt wird", erläutert Pfarrer Achim Heckel. Die Predigt hält Pfarrer Rosenstengel. Das Vorbereitungsteam der "Ich-bińs"-Gottesdienste lädt ein, sich in die Geschichte einzuspüren. Im Gottesdienst soll das Angebot der persönlichen Salbung gefeiert werden. Nach dem Gottesdienst wird eingeladen - für das Winterhalbjahr zum letzten Mal- an den Kamin in Oase Stentrop, um noch miteinander ins Gespräch zu kommen über den Gottesdienst.T. Nisipeanu