Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

09. Dezember 2008

9.12. Unna-Königsborn: Frauensalon rund um die Ente

Mit einem heiter-sinnenreichen "Ent-enabend" schließt der Frauensalon die Jahresreihe 2008 ab. Dabei ging es um Themen wie Ent-decken, Ent-schleunigen, Ent-rümpeln, Ent-binden und Ent-würdigen.
Am 09. Dezember dreht sich alles um interessante, witzige Geschichten rund um das leckere Geflügel. Die Märchenerzählerin Ute Ahlert aus Lünen ist auf Entdeckungsreise gegangen und hat außergewöhnliche Erzählungen mitgebracht. Mit Märchen der Gebrüder Grimm frischt sie Kindheitserinnerungen auf und entführt die Zuhörerinnen mit Märchen aus anderen Kulturkreisen in fremde Länder. Den musikalischen Rahmen gestaltet die Sängerin Anne Kathrin Schlegel aus Unna.
Die Gäste sind eingeladen, ihr Lieblings-Enten-Rezept mitzubringen, gerne auch mit Kostproben!
Der Frauensalon findet statt im Kaminraum an der Paul-Gerhardt-Kirche, Fliederstraße 16 in 59425 Unna-Königsborn. Er beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt 4 Euro. Informationen bei Pfarrerrin Elke Markmann, Tel. 02303/ 288-136