Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

23. November 2008

23.11. Bausenhagen: Ich-bin´s-Gottesdienst

Am Sonntag, den 23.11.2008 findet um 18.00 Uhr der nächste Ich-bin´s Gottesdienst statt. Wir werden am Ewigkeitssonntag das Bekenntnis der Kirche seit alter Zeit aufnehmen: Dieser Sonntag heißt auch "Christ König", und dies erinnert an das Motiv eines Fensters in der Dorfkirche Bausenhagen zu dem Jesus-Wort: "Ich bin ein König unter euch!"
Dieses Bekenntnis werden wir mit unseren Liedern und Gebeten aufnehmen, die auf die Predigt von Pfarrerin Sabine Zorn antworten. Wir werden dem Empfinden nachspüren, was es heißt, zum König zu pilgern und gesalbt zu werden.
Der Gottesdienst wird umrahmt von meditativer Musik, die von Kantorin Ramona Kühn an der Orgel und Jessica Wels auf der Flöte dargeboten wird.
Im Anschluss ist die Möglichkeit zu einem Nachgespräch in gemütlicher Atmosphäre am Kamin in Oase Stentrop. Im Namen des Vorbereitungsteams lädt Pfarrer Achim Heckel herzlich ein.