Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

28. November 2008

28.- 30.11. 2008 Ein Heim für das Jesuskind - Krippenbauwochenende für Familien

KIRCHENKREIS UNNA   "Wir wollen für das Jesuskind zu Weihnachten ein Zuhause, eine Weihnachtskrippe basteln. Weihnachtskrippen sorgen jedes Jahr für weihnachtliche Stimmung!", lädt Dirk Heckmann, Pfarrer im Referat für Männerarbeit und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Unna, zu einem Krippenbauwochenende für Familien vom 28. bis 30. November 2008 ein. Gemeinsam mit Eltern und Kindern, Weihnachtskrippen aus Naturmaterialien bauen, die man im nahen Wald findet: Rinde, Wurzeln, Zweige, Beeren, Tannenzapfen, Steine … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dann werden diese „Fundsachen“ zu kreativen und individuellen Schmuckstücken verarbeitet. "Dabei soll natürlich auch die Weihnachtsgeschichte nicht zu kurz kommen, denn wir müssen ja wissen, was wir bauen wollen", macht Heckmann deutlich. Die konkrete Planung wird auf einem Elternabend am 20. November um 20.00 Uhr im Haus der Kirche, Unna, Mozartstr. 18, gemeinsam besprochen.   Zeitraum des Seminars:
Freitag, 28. November 16.30 Uhr bis Sonntag, 30. November, 13.00 Uhr. Ort: Oase Stentrop, Fröndenberg-Stentrop Kosten: 70 € für Erwachsene; 100 €  für Paare; 35 € für Kinder (für Unterkunft, Verpflegung und Programm). Eltern, die Mitglieder der Evangelischen Kirche sind, bekommen 10 € Rabatt!   Infos und Anmeldung: Dirk Heckmann, Referat für Männerarbeit und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Unna, Mozartstraße 18-20, 59423 Unna, Tel.: 0 23 03 / 288-180 oder per Mail an  dheckmann@kk-ekvw.de   Infos im Internet:  www.evangelisch-in-unna.de/mann.htmlTonino Nisipeanu