Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

07. Oktober 2008

Lieder für den Kirchentag

Landesausschussmitglieder stimmen sich auf den Bremer Kirchentag 2009 ein UNNA.  Ein wenig nach Kirchentag klang es bereits jetzt, als die Mitglieder des westfälischen Landesausschusses sich zu ihrer diesjährigen Tagung im Unnaer Katharinenhof versammelten. Denn sie wurden mit einer Reise durch das Liederbuch "Fundstücke" für den deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen auf das große Ereignis eingestimmt.  Vom 20.-24.5.2009 wird der Kirchentag in der Hansestadt gefeiert, aber das Liederbuch gibt es bereits jetzt - so früh wie noch nie. Martin Heider und Gudrun Mawick stellten etliche der neuen Lieder zu den Themen und Texten des Kirchentages vor, beide PfarrerInnen waren bei der Entstehung des Liederheftes beteiligt. Die geübten Kirchentagsfans vom Landesausschuss konnten schnell mitsingen. Dabei kam besonders gute Stimmung bei einem "Special" für den Kirchentag in der Hafenstadt auf: Beim neuen "geistlichen Shanty" im Hans-Albers-Stil konnten alle mitschunkeln. "Bei der Auswahl der Lieder war uns auch eine Vielfalt der Stile wichtig", erklärte Gudrun Mawick, die in der Auswahlkommission für das Liederheft mitgearbeitet hat. "Schön ist, dass die Kirchentagsliederhefte in letzter Zeit auch so viele Strömungen aus der Ökumene berücksichtigen", freut sich Martin Heider, der auch für dieses Heft als Texter und Komponist tätig geworden ist. Das Liederheft "Fundstücke" ist bei der Bremer Geschäftsstelle des Kirchentages bis 15. November noch zum Preis von vier Euro, danach für 5 Euro erhältlich. Wer sich als DauerteilnehmerIn anmeldet, erhält es mit der Tagungsmappe im Frühjahr 2009.   Infos: www.kirchentag.de Der Landesausschuss Kirchentag der Evangelischen Kirche von Westfalen arbeitet bei der Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Kirchentage mit und setzt sich aus VertreterInnen aus allen westfälischen Kirchenkreisen zusammen. Ihre Aufgabe ist es, die Kirchentagsfahrten in ihrer Region zu organisieren und Einzelne und Gruppen bei ihrer aktiven Kirchentagsteilnahme zu unterstützen. Infos: www.landesausschuss-westfalen.deT. Nisipeanu