Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

12. August 2008

Wer tanzt,

Montags: Tanzkreis für ältere Menschen KIRCHENKREIS UNNA.  Jeder kann mitmachen beim Tanzkreis der Diakonie im Haus der Kirche an der Mozartstraße in Unna ... und das seit über 20 Jahren! "Unser Angebot bietet seit vielen Jahren Gemeinschaft, fördert Kommunikation, bereitet Freude und ist gesund", erklärt Tanzleiterin Ursula Banach. Nur eines macht sie schon traurig: Es fehlt an "Nachwuchs". Der Kreis ist mittlerweile "aus Altersgründen" geschrumpft, betont Banach. Nun wirbt sie dafür, gemeinsam mit anderen aktiv zu sein und Freude an der Bewegung zu finden, Gleichgesinnte zu treffen… All das bietet der Montags-Tanzkreis im Haus der Kirche an der Mozartstraße in Unna. Getanzt wird im Kreis oder im Sitzen nach ausgesuchter seniorengerechter Musik. Tänze aus aller Welt stehen auf dem Programm – selbst Rock’n Roll, aber "entschärft -  also keine Überschläge", schmunzelt Ursula Banach, die auch nach zehn Jahren noch mit viel Engagement das Tanzen anleitet. Seniorentanz gibt es überall in Deutschland. Getanzt wird u.a. in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Kirchengemeinden, Sportvereinen, Begegnungsstätten sowie in Alten- und Pflegeheimen. Im Haus der Kirche wird nach den Grundlagen des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. gearbeitet. Jeden Montag von 14.30 bis 16 Uhr treffen sich Interessierte im Haus der Kirche. "Wer gerne gute Laune und Spaß an der Bewegung nach Musik hat, sollte einfach mal herein schauen", ermutigt Ursula Banach zum Mitmachen. Eine besondere Tanz-Ausrüstung ist nicht notwendig.  Nähere Informationen: Ursula Banach (Tel: 0231/448507) Tonino Nisipeanu