Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

04. August 2008

Ehrenamt ist stark!

Fortbildungen für Ehrenamtliche beginnen im September   UNNA.  Nach einer Umfrage zu Arbeitsfeldern und Fortbildungsinteressen ehrenamtlich Mitarbeitenden im Frühjahr hat der Kirchenkreis nun einen Reigen von Veranstaltungen als "Fortbildungen für Ehrenamtliche" zusammengestellt. Von September an bis zum Ende des Jahres 2008 wird gleich zu mehreren Seminaren oder Tagesveranstaltungen eingeladen. "Bedarfsgerecht begleiten, den Austausch untereinander fördern und Anregungen für die Arbeit vor Ort geben", so skizziert Astrid Gießelmann, Pfarrerin in der Erwachsenenbildung des Kirchenkreises das Angebot. "Wir finden es einfach stark, dass so viele Menschen ehrenamtlich Aufgaben in ihrer Kirche und in den Gemeinden für andere übernehmen!", weiß Astrid Gießelmann um den großen Anteil der Ehrenamtlichen an einer funktionierenden, vielfältig aufgestellten Kirchengemeinde. Die Gemeinden und Referate des Kirchenkreises Unna bieten zahlreiche Fortbildungen und Veranstaltungen für Ehrenamtliche oder auch spezifische Zielgruppen (Frauen, Senioren) oder für besondere Themenbereiche (Seelsorge, Jugendarbeit) an. Dazu gehören auch die "Moderation und Leitung einer Gruppe", die die Mitarbeitenden immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. "Vor einer Gruppe zu sprechen, die Gruppe im Blick zu behalten, aufmerksam zu sein für Themen und Spannungen, das sind persönliche Herausforderungen", macht Gießelmann deutlich. Vom 22. September an können Interessierte monatlich jeweils montags an dieser Basis-Fortbildung teilnehmen. "Lesungen im Gottesdienst" -  Wer als Lektor Geschichten erzählen will, braucht nicht nur Bilder im Kopf, die die Geschichte anschaulicher machen, sondern auch ein wenig Stimmbildung, verrät Pfarrer Frank Hielscher (Bergkamen-Overberge). Am Montag, dem 8. September, leitet er eine entsprechende Fortbildung, die von 9.30 bis 12 Uhr im Gemeindehaus der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde in Unna-Königsborn (Fliederstr. 14) stattfinden wird. Gutes tun - und darüber reden, dazu gehört auch eine ansprechende wie informative Öffentlichkeitsarbeit der Gemeindegruppen, denn neue Gruppenmitglieder zu finden, ist nicht immer einfach. Am Dienstag, dem 16. September, von 17 bis 20 Uhr, lädt Pfarrer Dirk Heckmann zu einer Fortbildung in Sachen Öffentlichkeitsarbeit in das Haus der Kirche in Unna ein: Auf dem Programm stehen Tipps zur Gestaltung von zielgerichteten Einladungen, neuen Werbewegen und Pressearbeit ganz allgemein. Letztendlich geht es am Montag, dem 3. November, von 18 bis 19.30 Uhr, unter der Leitung von Astrid Gießelmann um "Neuzugezogene" und welche Möglichkeiten wir haben, diese in der Gemeinde zu begrüßen und einzuladen. Anmeldung und Infos: Haus der Kirche, Anke Potthoff, Tel 02303-288141(Mediothek)Tonino Nisipeanu