Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

22. Juli 2008

Bekanntes Gesicht in neuer Position

EK UNNA: Peter Goerdeler trat Nachfolge von Michael Radix an   UNNA.   Das Evangelische Krankenhaus Unna hat einen neuen Verwaltungsleiter: Peter Goerdeler trat zum Monatswechsel die Nachfolge von Michael Radix an, der den Geschäftsführer-Posten am Lebenszentrum Königsborn übernommen hat. Stiftungsvorstand Dr. Dietmar Herberhold begrüßte mit Peter Goerdeler ein bekanntes Gesicht: Bis zum 1. April 2007 hatte Goerdeler am EK Unna bereits die Schnittstelle zwischen medizinischem und kaufmännischem Controlling betreut, bevor er als Leiter des kaufmännischen Controllings an das St. Franziskus Hospital Münster wechselte. Die Mitarbeiter am EK Unna haben Goerdeler nicht nur als sympathischen, sondern auch als fachlich versierten Kollegen in guter Erinnerung: In seiner Zeit am Haus entwickelte er das Medizincontrolling entscheidend weiter. Erfahrungen im Gesundheitswesen sammelte der 34-Jährige jedoch schon während seines gesamten Berufslebens: Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger am Johanniter-Krankenhaus in Bonn arbeitete Goerdeler zunächst einige Jahre an der Raphaelsklinik Münster. Anschließend absolvierte er an der Fachhochschule Osnabrück ein Studium "Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen" mit dem Abschluss zum Diplom-Kaufmann (FH). Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn zurück nach Bonn als Referent für die Finanzierung von Seniorenheimen beim AOK-Bundesverband. Dr. Dietmar Herberhold ist entsprechend froh, dass sich Goerdeler zu einer Rückkehr nach Unna entschlossen hat: "Ich bin sicher, dass er unserem Haus viele wichtige Impulse verleihen wird", sagt der Stiftungsvorstand. EK Unna