Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Dorfkirche Bausenhagen Die Evangelische Dorfkirche ist zwischen 1180 und 1200 als romanische Wehrkirche errichtet worden. Seit über 800 Jahren wird in ihr den Menschen das Wort Gottes verkündet.Bis zum Bau einer neuen katholischen Kirche im Jahr 1875 ist sie als St. Agnes-Kirche von beiden Konfessionen („simultan“) genutzt worden. In den Jahren 1997/98 wurde die Kirche grundsaniert. Anschließend erhielt sie eine zeitgenössischen Innenausstattung und sieben moderne Fenster; sie alle beruhen auf einem der „Ich bin“–Worte Jesu aus dem Johannesevangelium. Der Künstler Andreas Felger aus Gnadenthal (Limburg) hat diese „Predigten aus Glas“ entworfen. Das Deckenfresko mit einem Durchmesser von 140 cm zeigt Christus, den Weltenrichter („Christus Panokrator“) und stammt aus der Entstehungszeit der Kirche. Es wurde 1957 unter Putzschichten wiederentdeckt.

Zurück zur Seite

Archiv

15. Juni 2008

15.6. Fröndenberg: Englische Chormusik

Am Sonntag, 15. Juni ,um 17.00 Uhr singt die Stiftskantorei in der Stiftskirche Fröndenberg unter dem Motto "Glory to God" englische Chormusik aus vier Epochen. Dabei werden Werke in deutscher und englischer Sprache zu Gehör kommen. Das Konzert nimmt Bezug auf die reichhaltige englische Chorliteratur, die jedoch hier zu Lande nur wenig bekannt ist. In England wird die lange Chortradition vor allem in den zahlreichen Knabenchören gepflegt, die auch die Gottesdienste mitgestalten. Es erklingen Werke von Benjamin Britten, John Rutter, Charles Villiers Stanford, Thomas Tallis und anderen. Auch der Wahl-Brite Georg Friedrich Händel kommt im Konzert nicht zu kurz: Es erklingt eine Psalmvertonung und die Bearbeitung eines Orgelkonzertes (Orgel: Ramona Kühn).
Die Stiftskantorei, die im letzten Jahr bereits bei der Aufführung des Messias und einem Konzert zum Thema "Bewahrung der Schöpfung ihr Können bewies, wird in diesem Konzert sowohl als "großer" Chor, als auch in kleiner Besetzung auftreten. Die Begleitung an Orgel und Klavier übernimmt Nina Aristowa. Die Leitung hat Kantorin Ramona Kühn.
Karten im Vorverkauf gibt es im Gemeindebüro und bei den Chormitgliedern zum Preis von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kinder haben freien Eintritt