Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

20. Februar 2008

Kinder singen für Kinder

Gospel Express- Kinder veranstalten eine rasante Zeitreise   BERGKAMEN.  Viele kleine und große Schuhpaare lassen auf viele ebenso kleine und große Kinderfüße schließen, doch nichts ist zu hören. Wo sind denn die Kinder? Plötzlich hört man lautes Lachen und man weiß, man ist im richtigen Gebäude: Zum Auftakt der Proben für das Musical "Gospel- Express" ist die Büscherstiftung bis auf das letzte freie Eckchen ausgenutzt. Ob Tanzen, Singen oder kreatives Basteln - wie bei den Großen am Broadway werden alle miteinbezogen, um die große Theatershow am 26. und 27.April im Studiotheater mitzugestalten. Die Teilnehmer im Grundschulalter bis 15 Jahre, werden unter der Anleitung von Sabine Mottog und ihrem Team, in verschiedenen Workshops und Projektphasen auf ihre Rollen vorbereitet. Tanz, Theater, Kulissen, Solo-Gesang und Rap sind nur einige Beispiele. Im modernen, eher naturwissenschaftlich geprägten Alltag, stößt die Grundidee des Projekts, erlebnisorientierte Geschichte mit biblischem/geschichtlichem Hintergrund, auf positiven Anklang. Nicht nur viele Kinder wollen sich an diesem ersten Projekt beteiligen, auch viele Eltern, Freunde und Gemeindemitglieder, oder Schüler/innen sind von dieser Idee überrascht und wollen nun die Umsetzung sehen. Dieses Projekt gibt nicht nur den Kindern die Chance auf der Bühne ihre Talente und Begabungen zu entdecken, sondern auch den Zuschauern die Gelegenheit über die Thematik nachzudenken oder einfach den Alltag bei Musik und Tanz zu vergessen. Eine Abenteuerreise in die Zeit der Gospel- Musik heißt es auf dem Flyer. Die Geschichte spielt im Amerika des 19. Jahrhunderts, zur Zeit der Sklaverei. Zwischen Baumwollplantagen und prächtigen Herrenhäusern zwischen "Sklavenauktionen" und dem Verhältnis zu Gott, erleben die Hauptdarsteller Tom und seine Freunde eine Geschichte über Freundschaft und Mut, basierend auf geschichtlichen Fakten. Ein Theaterstück mit Geschichte und Musik von Sylvia Mansel und Hanjo Gäbler, vom Musical der Creativen Kirche Witten. Mit dem Projekt  "Gospel Express" wird zudem ein Kindernothilfeprojekt in Sambia finanziell unterstützt, denn ein Teil der Einnahmen wird im Kampf gegen die in Sambia für viele Familien notwendige Kinderarbeit, gestiftet. Kartenvorverkauf für den „Gospel-Express" im Gemeindebüro, Ebertstr. 20 in Bergkamen.Deborah Goldmann