Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Dorfkirche Bausenhagen Die Evangelische Dorfkirche ist zwischen 1180 und 1200 als romanische Wehrkirche errichtet worden. Seit über 800 Jahren wird in ihr den Menschen das Wort Gottes verkündet.Bis zum Bau einer neuen katholischen Kirche im Jahr 1875 ist sie als St. Agnes-Kirche von beiden Konfessionen („simultan“) genutzt worden. In den Jahren 1997/98 wurde die Kirche grundsaniert. Anschließend erhielt sie eine zeitgenössischen Innenausstattung und sieben moderne Fenster; sie alle beruhen auf einem der „Ich bin“–Worte Jesu aus dem Johannesevangelium. Der Künstler Andreas Felger aus Gnadenthal (Limburg) hat diese „Predigten aus Glas“ entworfen. Das Deckenfresko mit einem Durchmesser von 140 cm zeigt Christus, den Weltenrichter („Christus Panokrator“) und stammt aus der Entstehungszeit der Kirche. Es wurde 1957 unter Putzschichten wiederentdeckt.

Zurück zur Seite

Archiv

01. März 2008

1.3.Kamen: Passionskonzert

Als Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen findet am Samstag, dem 1. März, eine Abendmusik zur Passion in der Pauluskirche statt. Beginn ist 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei (Kollekte am Ausgang).
Am Abend vor dem Sonntag "Laetare" stehen Motetten von Schütz, Mozart, Haydn und Mendelssohn sowie Passionschoräle von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Als Organist konnte Karl Josef Nüschen gewonnen werden, der die Kantorei begleitet und auch einige Solowerke, u. a. Mendelssohns dritte Orgelsonate A-Dur, spielen wird. In diesem Jahr feiert die Kantorei Kamen ihr 125jähriges Bestehen.