Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

24. November 2007

24.11. UNNA: Spirituelle Kirchenführung für Erwachsene

UNNA  - Sind Sie eigentlich schon mal auf die Idee gekommen, Ihre Stadtkirche anzufassen? Wenn nicht, sollten Sie sich am kommenden Samstag mal trauen, denn eins sei versprochen: Kaum jemand wird sich der Ruhe entziehen können, die von den historischen Mauern ausgeht - eine Besinnung, die den Alltag für einen Moment in Vergessenheit geraten lässt. Und sicher werden Sie sich fasziniert von der Ästhetik und Baukunst vergangener Tage fragen, was die Gemäuer im Laufe der Jahrhunderte "gesehen" und "erlebt" haben. Schon lange erzählen Marion Genée und Wolfgang Frenser als Gästeführer den Besuchern der evangelsichen Stadtkirche zu Unna von deren spannenden und interessanten Historie. Der nächste Termin einer spirituellen Kirchenführung für Erwachsene steht am Samstag, dem 24. November unter dem Thema "Hoffnung und Erwartung". Die Führung beginnt um 17 Uhr und dauert ca. 1 Stunde.  Interessierte Teilnehmer treffen sich um 16.45 Uhr vor dem Hauptportal der Stadtkirche. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Führung und Person 5 Euro. Die erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs "Wenn Steine reden könnten.." beim Ev. Bildungswerk in Dortmund mit dem erlangten Zertifikat "Geprüfte Kirchenführer" schuf die Basis für weitere Möglichkeiten spezieller Kirchenführungen. Aus dem Erlernten entstand die Idee einer spirituellen Kirchenführung für die Stadtkirche. Nachdem erfolgreich mit den "Spirituellen Kirchenführungen für Frauen" gestartet wurde, häuften sich schnell Nachfragen, ob man diese nicht auch für Interessierte beiderlei Geschlechts durchführen könnte. Was lag also näher, als dass sich eine weibliche Gäste- und Kirchenführerin mit einem männlichen Kollegen zusammensetzt und ein Konzept erarbeitet? -  Wohl nichts. Das Ergebnis dieses weiblich-männlichen Gedankenaustausches unterscheidet sich von herkömmlichen Kirchenführungen – meditativ und gleichsam mitten aus dem Leben. Dabei wird schnell klar, dass Meditation und Alltag näher beieinander liegen, als mancher auf den ersten Blick glauben mag. Vor der Durchführung suchen Marion Genée und Wolfgang Frenser zunächst passende Texte, die im Wesentlichen zur Gestaltung beitragen und die in den Ablauf mit eingebunden werden. Hierbei berücksichtigen beide Kirchenführer immer die Möglichkeiten des ausgestalteten Kirchenraumes und die kirchlichen Jahreszeiten. Das ermöglicht von Führung zu Führung ständig variierende Themen, die auch Erstteilnehmern einer spirituellen Kirchenführung immer wieder Anreiz bieten, das Angebot weiterer Führungen zu nutzen. T. Nisipeanu