Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

09. September 2007

9.9. Kirchenkreisweit "Tag des offenen Denkmals"

Etliche Kirchen aus dem Kirchenkreis Unna  laden zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, 9.9. ein. Diesmal steht er unter dem Oberthema  "Orte der Einkehr und des Gebets - Historische Sakralbauten". So sind die Kirchen diesmal in besoderer Weise gefragt.
Die Unnaer Stadtkirche ist an diesem Tag von 11-16 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Kirchenführungen gibt es um 11.30 und um 14.30 Uhr, Orgelführungen um 12.30 und 15.30 Uhr. In Heeren-Werve wird um 9.45 Uhr ein Gottesdienst zum Tag des offenen Denkmals gefeiert, danach  eine historische Kirchenführung angeboten. Im Kindergottesdienst um 11.45 Uhr gibt es dort extra eine Führung für Kinder, um 15 Uhr eine spirituelle Kirchenführung (dazu bitte unter Tel.: 02307/42008 anmelden).
Die Gemeinde Hemmerde-Lünern öffnet beide alten Dorfkirchen am Sonntag von 10-14 und von 18-19 Uhr.  In Hemmerde wird um 10 Uhr im Gottesdienst ein ganz besonderes Kirchenmodell übergeben und Kirchenführungen gibt es um 11.30 und 18 Uhr. In Lünern wird um 11.30 und um 12.30 Uhr durch die Kirche geführt, um 10 Uhr der Gottesdienst gefeiert und um 18 Uhr ein klassisches Konzert angeboten.
Die evangelischen Kirchen in Fröndenberg, Bausenhagen und Dellwig sind je von 11 - 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. In Dellwig ist zu jeder vollen Stunde eine Kirchenführung vorgesehen und um 15.30 Uhr findet ein offenes Singen statt. Außerdem gibt es dort Kaffee, Waffeln und einen Grillstand. Weitere Informationen finden sich unter http://tag-des-offenen-denkmals.de