Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

22. April 2007

22.4. Friedhofskapelle Overberge: "Ende und Anfang"

Unter dem Titel "Ende und Anfang" lädt die Evangelische Erwachsenenbildung am Sonntag, 22.4. von 16 - 18 Uhr in die Friedhofskapelle Overberge ein. Die Veranstaltung findet in der Reihe des Bibelkurses "Erlesen! Aus den Quellen schöpfen" der Kirchenkreise Unna und Hamm statt.
Die Hoffnung auf die Auferstehung der Toten und ein ewiges Leben ist ein zentraler Bekenntnissatz des Christentums. Dennoch ist der Gedanke an den Tod von vielen Fragen und Ängsten begleitet. Diese Fragen sollen in der Friedhofskapelle gestellt und besprochen werden.
Die Veranstaltung wird von Pfarrer Dirk Heckmann (Unna) und Diakon Jürgen Elliger (Hamm) geleitet. Der Eintritt ist frei.
Wegbeschreibung: Die Friedhofskapelle Overberge liegt von Kamen kommend an der B233: Bergkamen/Werne am Geistbaum rechts abbiegen, dann macht die Straße einen Knick, die zweite Straße links ist die Friedhofstraße.