Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

10. Dezember 2006

10.12.Fröndenberg: punkt11-Gottesdienst mit Jugendlichen

Wie sieht eigentlich der Himmel aus? Mit der Frage nach Gottes Welt haben sich Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde beschäftigt. Sie haben einen leeren Schuhkarton bekommen mit dem Auftrag, ihn mit unterschiedlichsten Materialien frei zu gestalten. Die entstandenen Werkstücke werden am Sonntag, 10.12., im Rahmen des punkt11-Gottesdienstes von den Jugendlichen vorgestellt. Das Gottesdienstteam wiederum hat dies zum Anlass genommen, den ganzen Ablauf darauf abzustimmen: ein überdimensionaler „Schuhkarton" wird von den Gottesdienstbesuchern spontan gefüllt; heutige Himmelsvorstellungen werden dadurch konkret veranschaulicht. Es geht los um 10.00 Uhr mit einem Frühstück für jedermann im Gemeindehaus Stift. Um 11.00 beginnt der Gottesdienst in der Stiftskirche.H. Görler