Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Dorfkirche Bausenhagen Die Evangelische Dorfkirche ist zwischen 1180 und 1200 als romanische Wehrkirche errichtet worden. Seit über 800 Jahren wird in ihr den Menschen das Wort Gottes verkündet.Bis zum Bau einer neuen katholischen Kirche im Jahr 1875 ist sie als St. Agnes-Kirche von beiden Konfessionen („simultan“) genutzt worden. In den Jahren 1997/98 wurde die Kirche grundsaniert. Anschließend erhielt sie eine zeitgenössischen Innenausstattung und sieben moderne Fenster; sie alle beruhen auf einem der „Ich bin“–Worte Jesu aus dem Johannesevangelium. Der Künstler Andreas Felger aus Gnadenthal (Limburg) hat diese „Predigten aus Glas“ entworfen. Das Deckenfresko mit einem Durchmesser von 140 cm zeigt Christus, den Weltenrichter („Christus Panokrator“) und stammt aus der Entstehungszeit der Kirche. Es wurde 1957 unter Putzschichten wiederentdeckt.

Zurück zur Seite

Archiv

30. Oktober 2006

Frauenhilfe im Dritten Reich

FRAUEN im politischen Spannungsfeld

KAMEN - "Ev. Frauenhilfe Westfalen im Spannungsfeld politischer Auseinandersetzungen", so titelt eine Einladung des Bezirksverbandes der Frauenhilfen im Kirchenkreis Unna an seine Mitglieder.  
Mit einem Empfang am Donnerstag, den 9. November, um 18.30 Uhr, im  Ev. Gemeindehaus am Schwesterngang in Kamen, will man zum einen das 100jährige Jubiläum der Ev. Frauenhilfe in Westfalen würdigen und zugleich an  historische Geschehen wie  den 9. November1938, von den Nationalsozialisten zynisch als „Reichskristallnacht“ verharmlost -  erinnern. Im Mittelpunkt des Abends im Gemeindehaus steht das Referat der Theologin und Historikerin Dr. Beate von Miquel: "Evangelische Frauen im Dritten Reich".   "Alle geschichtlichen Ereignisse des letzten Jahrhunderts tangierten auch diesen großen evangelischen Frauenverband in hohem Maße", hebt Annemarie Hübbe, Bezirksverbandsvorsitzende der Frauenhilfen im Kirchenkreis Unna, hervor. Audrücklich eingeladen sind die Pfarrerschaft, alle Presbyteriumvorsitzenden und -mitglieder sowie die Vorsizenden der Frauenhilfegruppen und Abendkreise in den Gemeinden des  Kirchenkreises Unna.    Um Rückmeldung wird gebeten bis zum 2. November an das Haus der Kirche, Superintendentur, Mozartstr.18-20, 59423 Unna oder unter der Rufnummer 02303 / 288101 (Frau Klemme).  tn