Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

03. Juli 2006

Tätige Nächstenliebe in Rünthe

KONFIRMANDEN-PROJEKT:  Ausflug mit "Seniorenglück"

RÜNTHE - Im Rahmen ihres Konfirmandenunterrichts mit dem Thema "Diakonie", besuchte jetzt eine Konfirmandengruppe der Ev. Kirchengemeinde Rünthe unter der Leitung von Pfarrer Uwe Rimbach das Seniorenheim "Seniorenglück" an der Rünther Straße 65. Die jungen Leute aus der Kirchengemeinde Rünthe nutzten die Gelegenheit dazu, den alten Menschen wieder einmal einen Spaziergang oder kleinen Stadtgang mit dem Rollstuhl zu ermöglichen. Gut 20 ältere Menschen freuten sich mit den Konfirmanden als Helferinnen und Helfern über diese Premiere: "Rollstuhl-Ausflug" durch Rünthe. Zu den strahlenden Gesichtern passte dann auch das angenehm warme Wetter mit Sonnenschein und weißen Wölkchen. Schon im Vorfeld dieses Besuches hatten die Jugendlichen Kontakt zu den älteren Leuten aufgenommen und sich darüber informieren lassen, worauf sie zu achten haben und was den älteren Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenheims besonders gefallen würde. Einhelliges Fazit dieses Aktionstages: "Rundum gelungen - das hat nicht nur den alten Menschen aus dem Seniorenheim richtig Spaß gemacht. Gerne wieder!" |tn|  (02.06.2006) nisi