Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Sexuelle Gewalt

„Sprich darüber“ - dazu will der Ev. Kirchenkreis seine Mitarbeitende ermutigen und befähigen. „Sprich darüber“, wenn Grenzen überschritten werden, wenn Anspielungen und Bemerkungen unter die Gürtellinie gehen. Der Kirchenkreis hat daher beschlossen, dass alle Mitarbeitenden dazu geschult werden. Sie lernen hier, sprach- und handlungsfähig zu werden und zu bleiben.

In Kooperation mit der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. wurden daher Schulungen für verschiedene Mitarbeitergruppen erarbeitet. Als Referentinnen und Referenten stehen Mitarbeitende aus der Beratungsarbeit der Diakonie Ruhr-Hellweg zur Verfügung. Im Zeitraum von 2014 bis 2018 wurden alle Hauptamtlichen geschult. Ehrenamtlichen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen können dies anfragen.

Die Schulungsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen und Begriffsdefinitionen
  • Möglichkeiten von Prävention
  • Strategien von Tätern und Täterinnen
  • Sensibilisierung für Grenzverletzungen
  • Handlungsmöglichkeiten im Verdachtsfall
  • Unterstützungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb von Kirche und Diakonie

Links und Materialien

Informationen der Ev. Kirche von Westfalen hier

Informationen der Ev. Jugend hier

Informatioen der Ev. Kirche in Deutschland hier

Die Mitarbeitenden aus der Evangelischen Jugendarbeit erhielten bereits ihre Zertifikate. Nach und nach werden alle Mitarbeitenden geschult.

Ansprechpersonen

Im Kirchenkreis ist als Ansprechpartner zum Thema "Sexuelle Gewalt" folgende Person benannt und ausgebildet worden. Sie kann ontaktiert werden und stehtzur Beratung und Unterstützung bereit.