Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Christuskirche - Die denkmalgeschützte Kirche mit Merkmalen des Jugendstils wurde 1905 eingeweiht. Das ideelle Konzept der Ausrichtung auf das Wort wurde mit der zentralen Ausrichtung des Altars, der Kanzel und der Orgel- und Chorempore umgesetzt. Bemerkenswert sind die reichen frolaen Ausmalungen in der Kirche bis hin zu Kirchturmspitze. Die Christuskirche steht direkt am Kurpark, dem Zentrum des ehemaligen Heil- und Kurortes "Bad Königsborn", der dies der salzhaltigen Sole zu verdanken hatte. Anschrift: Friedirch-Ebert-Str. 88, 59425 Unna

Zurück zur Seite

Partnerschaftsgruppe

Die Partnerschafsgruppe bietet ein Sortiment von fair gehandelten Lebensmitteln über Deko bis zu Schmuck an.

Partnerschaftsgruppe Eine Welt e.V. Unna

"Wenn die Länder des Überflusses den Entwicklungsländern gerechte Preise für ihre Produkte zahlen würden, könnten sie ihre Unterstützung und ihre Hilfspläne für sich behalten."
(Dom Helder Camara) 

Gemeinsam anpacken, das ist dem Team der Partnerschaftsgruppe wichtig

Ab dem 01.05.2024 ist die Partnerschaftsgruppe mit ihrem Eine-Welt-Laden nicht mehr in den bisherigen Räumlichkeiten der Ev. Kirchengemeinde Unna (Gemeindehaus) zu erreichen.
Wie es zukünftig in Bezug auf neue Räumlichkeiten weitergeht, das steht derzeit noch nicht fest. Sobald der Verein weiß, wie und wo es mit dem Laden weitergeht, wird hierüber informiert. Zu beachten sind aktuelle Aushänge, Infoblätter oder auch Informationen in der Zeitung (ggf. auch Informationen über Internet/Instagram und Facebook).

Zu erreichen ist der Verein, die Partnerschaftsgruppe Eine Welt e. V. Unna (Eine-Welt-Laden) ab dem 01.05.2024 zunächst nur über E-Mail: 

Lieferservice für Stammkunden:
per E-Mail:
(Kostenloser Lieferservice im näheren Umkreis von Unna)

Die Partnerschaftsgruppe ist eine Gruppe von Menschen, die sich für eine Welt mit mehr sozialer Gerechtigkeit engagiert. Sie steht für den „Fairen Handel“ und damit auch für Klimaschutz. Ihre Mitglieder sind alle ehrenamtlich aktiv. Neue Mitglieder (Mitarbeiter*innen) bzw. Interessierte sind jederzeit willkommen. Insbesondere sucht die Gruppe auch ehrenamtliche Buchhalter*innen und Menschen, die Spaß daran haben, Verantwortung zu übernehmen. Die Gruppe trifft sich im Verlaufe eines Jahres immer wieder und erarbeitet gemeinsame Themen, Abläufe und Aktionen.
Die Zielsetzung des Eine-Welt-Handels (auch "fairer" Handel genannt) besteht darin, Kleinproduzenten ein geregeltes Einkommen, verbesserte Lebensbedingungen, ärztliche Grundversorgung und Schulbesuch zu ermöglichen. Dies geschieht, indem die Bauern z.B. für Kaffee einen höheren und gesicherten Preis erhalten, als dies auf dem freien Weltmarkt üblich ist.

Die fair gehandelte Produktpalette, die von der Gruppe angeboten wird, umfasst Lebensmittel wie verschiedene Tee- und Kaffeesorten, Kakao, Saft, Wein, Schokolade, Honig, Brotaufstrich und vieles mehr.  Diese Produkte sind nach biologischen Kriterien hergestellt. Des Weiteren werden Schmuck, Korbwaren, Textilien, Spielzeug, Musikinstrumente, Geschenkartikel und Fußbälle aus Lateinamerika, Afrika und Asien angeboten. Für Gemeindefeste, Basare und Kaffeeausschank steht ein großes Angebot fair gehandelter Ware bereit! Bei Interesse, kann einfach nachgefragt werden. 

Nachrichten

Spendenprojekte

Jedes Jahr spendete die Partnerschaftsgruppe Eine Welt bisher teilweise bis zu 2.000 EUR und mehr. So gingen bisher Spenden an verschiedene Hilfsorganisationen bzw. Hilfspersonen wie z. B. an den Verein „Ganesh Nepalhilfe- Hilfe für Kinder mit Behinderungen in Nepal“, an den Verein „Leben ohne Lepra“, der in Indien hilft, die Erkrankung „Lepra“ zu heilen, an den Verein „Chatterhat-Indien e. V.“, der mittellose Kinder und Familien in Indien unterstützt und an den Freundeskreis „Dordabis“, der sich um Kinder u. Jugendliche in einem Dorf in Namibia kümmert.
Außerdem zahlte der Verein regelmäßig einen Betrag für die Deutsch-Bengalische Kinderhilfe e. V. mit Sitz in Oldenburg, der die Rahmenbedingungen von Kindern, insbesondere den Kindern der Textilverarbeiterinnen, verbessern möchte. Mit einer Spende in Höhe von 900 EUR beteiligte sich die Gruppe auch an der Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Ev. Stadtkirche.