Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Stiftskirche Fröndenberg wurde ab 1230 als Klosterkirche eines Zisterzienserinnenklosters gebaut. Sie war von Anfang an mit dem märkischen Grafengeschlecht von Altena verbunden und wurde als Grabeskirche genutzt. Das Kirchenschiff selber wurde damals vom „normalen“ Volk genutzt. Der Bereich unter der Empore wurde lange als eine Art Krypta ausgewiesen. Hier fanden z.B. einige Grafen von der Mark, aber auch Äbtissinnen ihre letzte Ruhestätte (z.B. Graf Otto – 1262, Graf Engelbert – 1391). Nach gut 200 Jahren Klostertätigkeit wurden die Klosterregeln allmählich aufgegeben. Die Einrichtung wurde zu einer Versorgungsstätte für Töchter des südwestfälischen Hochadels. Der Marienaltar im Seitenschiff der Stiftskirche ist in seiner Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen. Er ist um 1400 entstanden und wird Konrad von Soest zugeschrieben. Er erzählt einen Marienzyklus und setzt damit kirchliche Legendenbildung und biblisches Material in Farbe um. Der Reichsadler auf dem Altar mit den Initialen FR für Friedericus Rex (Preußenkönig Friedrich) erinnert an die Fürsorgeflicht Preußens gegenüber der Stiftskirche seit der Säkularisation von 1803. Die Kirche gehört bis heute dem Land Nordrhein-Westfalen in der preußischen Rechtsnachfolge.

Zurück zur Seite

Cafe Knirps

Wer wir sind

Das „Café Knirps“ ist ein offener Elterntreff in dem sich junge Familien mit kleinen Kindern treffen können. Hier kann man sich über Erziehungsfragen austauschen, neue Kontakte knüpfen und sich in entspannter Atmosphäre mit den Kindern beschäftigen. Tipps und Tricks für den Umgang mit Alltagssituationen in der Familie werden durch pädagogische Fachkräfte einfühlsam vermittelt. Während der Öffnungszeit gibt es auch eine Spieleinheit mit den kleinen Kindern, hier werden erste Fingerspiele und kleine Bewegungs-, Kreis- und Singspiele angeboten um die Kinder zu fördern und die Eltern für die Entwicklung des Kindes zu sensibilisieren.

 

Gemeinsam spielen, sich beraten und Netzwerke knüpfen - dafür steht das Cafe Knirps

Was wir wollen

Ein wichtiges Anliegen der Ev. Familienbildung ist, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und für die Kinder eine frühzeitige und bestmögliche Förderung zu erreichen.  Wir gehen davon aus, dass Kinder eigenständige Persönlichkeiten sind, mit eigener Würde und dem Anspruch auf Anerkennung ihrer Individualität.

Unser Ziel ist Eltern zu unterstützen:

  • ihre Kinder ernst zu nehmen und ihnen zuzutrauen, etwas selber zu machen (z.B. sich selber anziehen)
  • die Signale des Kindes feinfühlig wahrzunehmen und sofort und zuverlässig darauf zu reagieren
  • die Selbstbestimmungsrechte der Kinder zu achten (Essen, Schlafen, Wickeln)
  • Beteiligungsmöglichkeiten und Beteiligungswünsche der Kinder erkennen und sich darauf einlassen

Wir möchten Eltern stärken damit sie für Ihre Kinder gute Bildungsbegleiter sind.

Bislang wurde dies in der Eltern-Kind-Gruppen Arbeit realisiert. Jedoch ist bei den bestehenden Angeboten ein stetiger Rückgang der Teilnehmenden zu verzeichnen. Dies liegt zum Teil daran, dass die Zahl der Geburten rückläufig ist. Außerdem  wollen (oder müssen) viele Mütter zeitnah wieder zurück in den Beruf und die  Kinder kommen bereits sehr früh in die Fremdbetreuung. Des Weiteren möchten sich Eltern nicht mehr gern  an Kursangebote binden, die über einen längeren Zeitraum gehen und kostenpflichtig sind.  Das Kursmodell, das von mindestens zehn Erwachsenen Teilnehmenden ausgeht um nach den Richtlinien des Weiterbildungsgesetzes förderfähig zu sein, ist nicht mehr das, was junge Eltern sich heute wünschen.

Ausgehend von diesen Überlegungen ist das Projekt  Café Knirps® entwickelt worden.

Wo wir sind

Das Café Knirps® in Unna-Königsborn

Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr (außer in den Ferien)
Gemeindezentrum „Brücke“, Berliner Allee 16, 59425 Unna Königsborn (wegen Umbau vorübergehend geschlossen)

Dienstag, 9.00 bis 12.00 Uhr (außer in den Ferien)
Kinder- und Jugendhaus "Taubenschlag", Kamener Straße 31, 59425 Unna Königsborn

Das Café Knirps® in Unna Mitte

Dienstag, 9.00 bis 12.00 Uhr (außer in den Ferien)
Martin-Luther Haus (Eingang Rückseite), Kirchplatz 1, 59423 Unna

Das Café Knirps® in Holzwickede

Freitag, 9.30 bis 11.30 Uhr (außer in den Ferien)
Kinder- und Jugendhaus, Goethestraße 6, 59439 Holzwickede

Das Café Knirps® in Unna-Massen

Donnerstag, 9.00 bis 11.30 Uhr (außer in den Ferien)
Ichtys-Haus, Friedenstraße 4 a, 59427 Unna Massen

Das Café Knirps® in Heeren-Werve

Dienstag, 9.30 bis 11.30 Uhr (außer in den Ferien)
Ev. Jugendheim, Mittelstraße 66, 59174 Kamen - Heeren

Das Café Knirps® in Kamen-Methler

Mittwoch, 9.00 bis 11.30 Uhr (außer in den Ferien)
Ev. Kinder- und Familienzentrum Methler, Otto-Prein-Straße 17a,
59174 Kamen - Methler

Das Café Knirps® in Fröndenberg

Freitag, 9.00 bis 11.30 Uhr (außer in den Ferien)
Treffpunkt Windmühle, Kurt-Schumacher-Straße 62, 58730 Fröndenberg/Ruhr