Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

MoKiWe

Die MoKiWe - eine mobile Kinderwerkstatt in einem alten Feuerwehrauto

Die  Mobile-Kinder-Werkstatt

ist ein zu einer Werkstatt umgebauter alter Feuerwehrwagen. Sie schafft Kindern einen Erlebnisraum, in dem gezielt das Interesse im Umgang mit Holzmaterialien und  Handwerkzeug geweckt wird. Das Werken soll Kinder in ihrer Kreativität und Motorik fördern und durch das Herstellen eigener Objekte das Selbstbewusstsein gestärkt werden.

Im Vordergrund steht es, den Kindern bewusst die Möglichkeit zu geben, sich ausprobieren und  durch die Planung und Herstellung von Holzobjekten neue Erfahrungen sammeln zu können. Durch einfache Aussägearbeiten, Nagel– und Schleifübungen, und die spätere farbliche Gestaltung der Werkstücke stellt jedes Kind sein ganz eigenes Objekt her.

Die Projekte werden durch erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Ehrenamtliche direkt in Kindergärten und Grundschulen durchgeführt. Ausgestattet mit allem was für die unterschiedlichsten Werkprojekte und Experimente mit Kindern benötigt wird, leiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder gezielt an, unterstützen und begleiten sie bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Möchten auch Sie die Möglichkeiten der Mobilen-Kinder-Werkstatt nutzen, kontaktieren Sie uns. Wir begleiten und beraten  Sie bei der Planung und finden gemeinsam ein passendes Angebot. Kontakt hier

Mit Hammer und Säge - und natürlich Verbandskasten unterwegs.
Ein altes Feuerwehrauto voller Holz und Bastelmaterial.
Bestens ausgestattet mit Werkzeug können die Teamer Kinder in ihrer Kreativität unterstützen.
Die MoKiWe im Einsatz: vom Tisch bis zur Farbe ist alles an Bord.