Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Christuskirche - Die denkmalgeschützte Kirche mit Merkmalen des Jugendstils wurde 1905 eingeweiht. Das ideelle Konzept der Ausrichtung auf das Wort wurde mit der zentralen Ausrichtung des Altars, der Kanzel und der Orgel- und Chorempore umgesetzt. Bemerkenswert sind die reichen frolaen Ausmalungen in der Kirche bis hin zu Kirchturmspitze. Die Christuskirche steht direkt am Kurpark, dem Zentrum des ehemaligen Heil- und Kurortes "Bad Königsborn", der dies der salzhaltigen Sole zu verdanken hatte. Anschrift: Friedirch-Ebert-Str. 88, 59425 Unna

Zurück zur Seite

13. Mai 2024

"Werkzeugkasten" für Körper & Geist

Versuchen im Gleichgewicht zu bleiben, Dr. Andre Dennes (l.) und Pfarrer Alexander Jasczyk (r.).

Spiritueller Fitnesskurs der Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen

Wie wäre es mit einer kleinen Auszeit aus dem beschleunigten Alltag? Dies bietet der spirituelle Fitnesskurs „TMS Training“, der am Samstag, 8. Juni, von 12 bis 13.30 Uhr im FitPlus Bergkamen (Rathenau Straße 1) stattfindet. Dabei soll der Kurs nicht nur eine Auszeit bietet, sondern auch das nötige Handwerkszeug – also verschiedene Techniken für die eigene Balance mit auf den Weg geben.

Pfarrer Alexander Jasczyk von der Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen hatte die Idee und fand mit Dr. Andre Dennes (Achtsamkeitstrainer und Dozent für Stressmanagement sowie Organisationsberater für physische und emotionale Balance) schnell den richtigen Trainer und mit dem FitPlus-Studio den passenden Veranstaltungsort. Damit dürfte das Kursangebot einzigartig in der Region sein.

Angesprochen sind Erwachsene im Alter von 25 bis 45 Jahren, denn Alexander Jasczyk hat festgestellt, dass der Stresspegel bei vielen Menschen sehr hoch ist. Das sei auf die Dauer nicht gesund, man müsse eine Balance zwischen bzw. mit Arbeit, Freizeit, Gesundheit und Beziehungen finden. Und um achtsam mit sich selbst umzugehen gebe es verschiedene Techniken. Diese stehen im Mittelpunkt des 90-minütigen Kurses.

Dabei werde eigentlich nichts neu erfunden, sondern wiederentdeckt. Schon die Mönche beteten mit und in Bewegung. Selbst das beliebte Pilgern sei eine Art der Achtsamkeit. Man könne das Zusammenwirken von Körper und Geist gut mit dem Essen vergleichen, denn nach dem Essen müsse man sich Zeit für die Verdauung nehmen. Doch im heutigen stressigen Alltag bleibe die Verdauung oft auf der Strecke, erklärt Andre Dennes: „In dem Kurs möchte ich alltagstaugliche Techniken vermitteln, wie man sich selbst wieder `erden´ kann.“

Vorkenntnisse sind für die Teilnahme übrigens nicht erforderlich. Es sollte bequeme Kleidung und vielleicht eine Decke oder Matte mitgebracht werden. Zudem ist eine Anmeldung bei Alexander Jasczyk nötig (alexander.jasczyk@ekvw.de, 0157 80664322). Bei ausreichend Interesse könnte aus dem einmaligen Kursangebot auch ein regelmäßiges Angebot werden.

sd