Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

14. Januar 2021

Werben wir für Barmherzigkeit

Dr. Karsten Schneider

Neujahrsgruß des Superintendenten

"Werben wir für Barmherzigkeit. Barmherzigkeit bedeutet, sich selbst und anderen eine Zukunft zu eröffnen." Mit diesem Blick uaf die Jahreslosung wendet sich Superintendent Dr. Karsten Schneider in einer Neujahrsbotschaft an Mitarbeitende im Ev. Kirchenkreis Unna. Er verbindet dies auch mit dem Dank für allen Verzicht und alle Kreativität im vergangenen Jahr.

Es sei sicher nicht leicht gewesen, all die Entscheidungen im vergangenen Jahr mitzutragen. "Aber: wir haben es uns nicht leicht gemacht dabei und wir haben vieles vermisst." Doch man könne Entscheidungen zwar im Nachhinein beurteilen, aber nicht von woanders her treffen. Da sei Barmherzigkeit, auch gegen sich selbst, eine gute Erfahrung gewesen. Für das neue Jahr wünscht Schneider ein von Barmherzigkeit geprägtes Jahr und dass sich auf diesem Grund ein neues Glück entfalten könne.

ds