Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten.

Zurück zur Seite

Di, 20. Februar 2024

Spannend bis zum Schluss

Mi, 07. Februar 2024

Prima Klima

Di, 06. Februar 2024

Wir alle brauchen Frieden

Di, 09. Januar 2024

Kein Platz für Gewalt

07. Februar 2024

Prima Klima

Auch für Investitionen in alternative Energien, wie hier für eine Solaranlage am Kinder- und Jugendhaus Taubenschlag in Königsborn, können Anträge an den Förderpreis gestellt werden.

Kirchenkreis-Stiftung prämiert Umweltengagement

Der Förderpreis Goldener Kompass der Stiftung Kompass des Evangelischen Kirchenkreises Unna wird im Jahr 2024 an Projekte und Aktionen verliehen, die sich mit dem Thema Klima und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.  Dabei kann es sich um ökologische Projekte ebenso handeln wie um Energiereduzierung. 

Ob Blühwiese am Gemeindehaus, ob Gartenprojekt im Kindergarten oder Infoveranstaltung rund ums Thema Energie - der Förderpreis richtet sich an alle, die Klimafragen in Gemeinden oder Einrichtungen in besonderer Weise vorangebracht haben. Dieses Engagement will die Stiftung Kompass mit dem Förderpreis 2024 unter dem Motto „Prima Klima“ würdigen.

Bewerben können sich Gemeinden oder Dienste im Evangelischen Kirchenkreis Unna. Die Bewerbung ist recht einfach: mit geeignetem Bild-, Ton- oder Dokumenationsmaterial kann das eigene Projekt vorgestellt werden. Von der Jury, bestehend aus Mitgliedern des Stiftungsrates, werden drei Projekte ausgesucht und mit 250, 500 und 750 Euro prämiert. Einsendeschluss ist der 1. Mai. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Kreissynode am 11. Juni statt.

Mit dem Förderpreis „Goldener Kompass“ zeichnet die Stiftung besondere Projekte und Aktionen kirchlicher Arbeit im Ev. Kirchenkreis Unna aus. Zum sechsten Mal wird 2024 der „Goldene Kompass“ verliehen. Jeweils unter einem thematischen Schwerpunkt können sich Gemeinden und Einrichtungen am Wettbewerb beteiligen. 

Einen Überblick über frühere Preisträger gibt es >hier

ds