Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

16. September 2019

Filme mit starken Persönlichkeiten

Im Film „Die Frau des Nobelpreisträgers“ treffen die Schauspieler Glenn Close und Jonathan Pryce aufeinander.

Neue Staffel „Kirchen und Kino“

Die ökumenische Reihe „Kirchen und Kino“ bringt die zentralen Momente eines jeden Lebens zusammen: Liebe, Hoffnung, Treue, Hingabe, Vertrauen, Leiden, Sterben, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Lebens- und Liebessehnsucht. All dies sind die Themen des Films, zugleich aber auch Kernthemen christlichen Glaubens. Im Oktober startet die neue Reihe „Kirchen und Kino“ in Zusammenarbeit mit dem Kinorama Unna, dem Dekanat Unna und dem Ev. Kirchenkreis Unna.

Bis Mai 2020 werden insgesamt acht Filme gezeigt. Präsentiert werden Filme, die von der evangelischen und katholischen Filmarbeit in Deutschland und der Schweiz als Film des Monats bzw. als Kinotipp der katholischen Filmkritik hervorgehoben wurden. Es sind überzeugende Filme, die unabhängig von ihrer jeweiligen geistigen Beheimatung die Sehnsucht nach dem Anderen, nach einem „Mehr des Lebens", aufrechterhalten. Der Filmtipp möchte dabei zum genauen Hinsehen anregen und Lust am Sehen vermitteln, aufklären und zugleich pures Kinovergnügen bereiten.

Starke Persönlichkeiten stellen sich Konflikten

Die neue Staffel zeigt diesmal vor allem Filme, die von starken Persönlichkeiten erzählen, die unter schwierigen Bedingungen ihren Weg gehen und sich den damit verbundenen Entscheidungen und Konflikten stellen müssen. Die Schauplätze der Geschichten reichen dabei von Japan („Shoplifters“) über Island („Gegen den Strom“), den Libanon („Capernaum – Stadt der Hoffnung“) und Spanien („Fridas Sommer“) bis zum atlantischen Ozean vor der Küste Afrikas („Styx“) und in das Lausitzer Braunkohlerevier der Wendezeit vor dreißig Jahren („Gundermann“).

 

Programm:

Immer mittwochs 19.30 Uhr und sonntags 11 Uhr, Kinorama Unna

Shoplifters - Familienbande
Mi 16.10. + So 20.10.2019

Gundermann
Mi 13.11. + So 17.11.2019

Die Frau des Nobelpreisträgers
Mi 11.12. + So 15.12.2019

Gegen den Strom
Mi 15.01. + So 19.01.2020

Girl
Mi 12.02. + So 16.02.2020

Capernaum - Stadt der Hoffnung
Mi 11.03. + So 15.03.2020

Styx
Mi 15.04. + So 19.04.2020

Fridas Sommer
Mi 13.05. + So 17.05.2020

sd