Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Mi, 21. September 2022

#alleswasgeht

Do, 01. September 2022

Abschied nach 18 Jahren

21. September 2022

#alleswasgeht

Werkstatt Gemeindekommunikation im Oktober

Kommunikation ist im Gemeindealltag das A und O: die relevanten Botschaften auf den richtigen Kanälen zu den passenden Menschen bringen, das ist oft eine große Herausforderung. Ob nun im Gemeindebrief oder per Handy, ob gedruckt oder online – wertvolle Tipps für all diese Bereiche gibt es nun in einer „Werkstatt Gemeindekommunikation“.

Am 27.10. von 18 bis 21 Uhr lädt die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchenkreise Unna und Hamm ein, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Ganz praktisch werden die verschiedenen Formate besprochen, mit Expert*innen von hier und anderswo. „Wir lernen aber auch voneinander, bringen eigene Ideen und Produkte mit, denn die Teilnehmenden sind selbst Expert*innen in ihrem Gebiet“, so lädt Öffentlichkeitsreferent Dietrich Schneider zu dem Abend ein. Workshops zu Gemeindebrief, Newsletter, SocialMedia, Print, Homepage und Inklusion können in drei Runden besucht werden, dazu gibt es einen Gemeindebrief-Wühltisch und eine SocialMedia-Wand.

Eingeladen sind alle, die in ihrer Gemeinde, im Förderverein oder im Chor mit anderen kommunizieren. Das gesamte Programm ist hier zu finden und zur Anmeldung geht es hier. Die Mindestteilnehmendenzahl ist 30 Personen.
 

ds