Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

27. März 2018

Für die Seele sorgen

Seelsorge: mittragen und getragen werden. (Foto: unsplash.com)

Fortbildung für ehrenamtliche Seelsorgende

Die beiden Evangelischen Kirchenkreise Unna und Hamm starten im April mit einer Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Seelsorgende und Menschen im Besuchsdienst. In einem Kooperationsprojekt haben sich die Pfarrerinnen Kerstin Goldbeck (Hamm) und Kerstin Duchow (Unna) zusammen getan. Die Fortbildungen sollen vor allem Ehrenamtliche ansprechen, die in Besuchsdiensten in den Gemeinden der beiden Kirchenkreise, in Altenheimen oder Krankenhäusern tätig sind. Die Abende finden abwechselnd in Unna und Hamm statt, die Teilnahme ist kostenlos. Die jeweiligen Angebote können einzeln oder in der Reihe besucht werden. Jeder Abend bietet neben einem speziellen Thema auch die Gelegenheit zum Austausch über die eigene Seelsorgetätigkeit.

Download:
Zum Flyer hier

Die Termine finden jeweils donnerstags von 18 bis 21 Uhr statt:

12. April – Vom Segen (in) der Seelsorge
Haus der Kirche, Mozartstraße 18-20, Unna

5. Juli – Wie eröffne und beende ich ein seelsorgliches Gespräch?
Bildungsstätte Caldenhof, Caldenhof 28, Hamm

8. November – Selbstsorge - auch meine eigene Seele will atmen…
Haus der Kirche, Mozartstraße 18-20,  Unna

Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird jedoch um eine Anmeldung gebeten; bei Pfarrerin Kerstin Goldbeck (02381 9568670 oder ) oder bei Pfarrerin Kerstin Duchow (02303 288151 oder kerstin.duchow@kk-ekvw.de).