Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

04. Januar 2018

Familien stärken und vernetzen

Das FaBi-Team mit (v.l.) Ina Wiegandt, Dipl. Päd. Andrea Goede (Leiterin), Andrea Rückstein und Susanne Landsberg.

Mit dem Start ins neue Jahr geht auch ein Start des neuen Programmes der Ev. Familienbildung im Kirchenkreis Unna einher. Die Leiterin Andrea Goede legt mit ihrem Team die Übersicht für das erste Halbjahr 2018 vor.

In diesem Halbjahr besonders: viele Angebote richten sich an Familien mit ganz kleinen Kindern. So ein Kurs für Geburtsvorbereitung und ein Stillcafé, Angebote für das Erlernen von Babymassagen oder die Gruppe „Für Nesthäkchen“ – hierbei steht die Stärkung der Eltern- Kind-Bindung und die Kontaktaufnahme zu anderen Familien im Vordergrund.

Aber auch für die Eltern sind die Kurse. Ernährung, Zeit für mich oder Yoga – all dies hilft, eine Familie gut zu führen und zu fördern. Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen – Nähen und Musizieren vermittelt die Familienbildung ebenso. Kurse für Multiplikatoren stehen auch im Programm, so auch die Wiederauflage des Qualifizierungskurses für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

Doch den größten Anteil nehmen die regelmäßigen Gruppen und Treffs ein, die zwischen Holzwickede und Bergkamen wöchentlich Familien zusammen bringen. Da ist der Familientreff in Bergkamen, die vielen Spielgruppen und die mittlerweile fünf Orte, an denen im Café Knirps gespielt, geredete und vernetzt wird. Das alles geschieht mit vielen qualifizierten Mitarbeiterinnen, die die Kurse leiten oder Gruppen begleiten.

Zum Programm der Familienbildung als pdf --> hier
Zur Seite der Familienbildung -> hier

Die Evangelische Familienbildung des Kirchenkreises Unna ist als Mitglied  des Evangelischen Familienbildungswerkes Westfalen und Lippe e.V.  zertifiziert nach Gütesiegelverbund Weiterbildung.