Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

26. November 2017

Gelungene Reformationsprojekte prämiert

Die Preisträger 2017 des "Goldenen Kompass"

Goldener Kompass für Projekte im Jahr 2017

Die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises hat im Jahr 2017 den Förderpreis „Reformation bei uns“ ausgezeichnet. Mit dem „Goldenen Kompass“ werden Aktionen prämiert, mit denen es in besonderer Weise gelungen ist, die Themen der Reformation im Jubiläumsjahr vor Ort ins Gespräch zu bringen. Gewinner sind ein Gesamtprogramm, eine Ausstellung eine Projektwoche.

Gewinner

Die Ev.-lutherische Kirchengemeinde Methler hatte, nicht zuletzt aufgrund ihres Namens und ihrer Prägung, ein umfangreiches eigenes Jahresprogramm auf die Beine gestellt: Vorträge, Ausstellungen, Feiern und Schauspiel – im Kamener Ortsteil waren so über 30 einzelne Veranstaltungen zusammen gekommen. Darunter auch der Reformationsgarten, eine Art erlebbare Theateraufführung des Lebens Martin Luthers. Hierfür gab es den ersten Platz, der mit 750 Euro dotiert ist.

Zweiter Platz

Den zweiten Platz belegte die Ausstellung „Freie Rede“, die in der Ev. Kirche Hemmerde zu sehen war. Die Aussteller hatten die regionale Bedeutung des Kirchenkampfes dargestellt und dabei viel Unterstützung aus dem Dorf erhalten. Besonderer Hingucker war die Reproduktion eines Marienaltares, der früher in der Hemmerder Kirche stand. 500 Euro gibt es als Preisgeld hierfür.

Dritter Platz

Die evangelische Dudenrothschule in Holzwickede hatte eine Woche lang die Reformation zum Thema. Alle Kinder beschäftigten sich damit, auch über die Konfessionen und Religionen. Auch alle Lehrerinnen und Lehrer waren eingebunden. So gelang eine wirklich umfassende Beschäftigung aller Kinder mit der Reformation. Die Schule darf sich über den dritten Preis und 250 Euro freuen.

Folgende Projekte hatten sich noch beteiligt und wurden mit einem Trostpreis versehen:

  • Musical "Luther" der Martin-Luther-Kirchengemeinde-Bergkamen
  • KinderBibelWoche der Ev. Kirchengemeinde Frömern
  • KinderBibelWoche der Ev. Kirchengemeinde Königsborn
  • LutherRallye der Ev. Jugend Unna und Königsborn
  • Konfi-Tag der Ev. Jugend Region Kamen

Die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises Unna hat sich die Unterstützung kirchlichen Lebens zum Ziel gesetzt. So fördert sie mit ihren Zuwendungen Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, die Erhaltung von Kirchen und Gemeindehäusern, die Kirchenmusik, die Arbeit mit älteren Menschen und Sonderprojekte seelsorglicher Arbeit.