Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

12. Januar 2017

„Was glaubt Ihr denn?“

Dunja Hayali kommt im Mai nach Kamen. (Foto: Jennifer Fey)

Die „Kamener Kanzel“ bekommt erneut Besuch, dieses Mal wird die Journalistin Dunja Hayali den ungewohnten Vortragsort in der Kamener Pauluskirche aufsuchen. Im Rahmen des Reformationsjahres berichtet sie am 2. Mai von ihrer Recherche und den Ergebnissen der ZDF-Dokumentation "Was glaubt Ihr denn?".

Dunja Hayali besuchte für ihre Doku verschiedene Religionsgruppen und machte unter anderem Station in einem Bergdorf Georgiens, in Kathmandu, New York und Wien. Sie traf orthodoxe Christen, Juden, Hindus und Moslems, Menschen, die Gott suchen oder ihn bereits gefunden haben. Sie ging den Fragen nach: Gibt es etwas, das die unterschiedlichen Ausprägungen des Glaubens eint? Wollen wir vielleicht alle dasselbe, ganz gleich, ob oder wie wir glauben?

Der Vorverkauf für ihren Vortrag beginnt am Montag, den 23. Januar. Karten sind erhältlich im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Kamen, Schwesterngang 4, 59174 Kamen und im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna jeweils von 8 bis 12 Uhr.

Die Journalistin ist einem breiten Publikum als „heute“-Moderatorin bekannt, seit sechs Jahren moderiert sie das „ZDF-Morgenmagazin“ und seit vergangenem Jahr den „ZDFdonnerstalk". 2016 gewann sie die Goldene Kamera in der Kategorie „Beste Information“. Der Vortrag ist Teil des Jahresprogrammes Einfach frei zum Reformationsjahr 2017.

Auf der „Kamener Kanzel" waren in der Vergangenheit Menschen zu hören, die zu aktuellen Themen Stellung nahmen, so u.a. Margot Käßmann, Dietrich Grönemeyer, Wolfgang Huber und Hellmut Karrasek.