Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

13. Juli 2016

Gäste aus Tansania in Unna

Superintendent Hans-Martin Böcker (r.) begrüßte die jungen Gäste aus Tansania im Kreiskirchenamt.

Austausch über die Gesellschaft im Wandel der Zeit

Junge Gäste aus Tansania besuchen gerade ihre Partnergemeinde, die Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen. Im Mittelpunkt des Austauschprogramms steht die „Gesellschaft im Wandel“. Vor allem politische und gesellschaftliche Einrichtungen werden da besucht. So gehörte auch ein Besuch in Berlin zum Austauschprogramm. Auf Einladung von Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek besuchte die Gruppe die Hauptstadt und nahm im Plenarsaal im Bundestag Platz, es folgte eine Diskussionsrunde mit Kaczmarek.

Zurück im Ev. Kirchenkreis Unna wurde die Gruppe von Superintendent Hans-Martin Böcker im Kreiskirchenamt in Unna begrüßt. Er führte die Gruppe durch das Verwaltungsgebäude an der Mozartstraße. Dabei besichtigten die Gäste aus der Azania-Front-Gemeinde in Dar Es Salam/Tansania auch die Mediothek des Kirchenkreises. Anschließend ging es zum Einkaufen in die Stadt und natürlich auf den Kirchturm der Stadtkirche.

Seit den 1990er Jahren ist die Evangelische Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen partnerschaftlich mit der Azania-Front-Gemeinde in Dar Es Salam verbunden. Diese Gemeindepartnerschaft ist Teil der Kirchenkreispartnerschaft des Ev. Kirchenkreises Unna. Zum Austausch gehören regelmäßige Besuche. So war im Sommer 2015 erst eine Gruppe junger Fröndenberger in Tansania.