Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

15. April 2016

Gäste aus fünf Ländern

Im Jahr 2014 war eine Delegation aus Tansania zu Gast im Kirchenkreis, hier bei einem Besuch der Stadtkirche Unna. Nun werden es Gäste aus fünf Ländern sein.

Klimawandel weltweit im Mittelpunkt

Gäste aus Ländern zu empfangen, mit denen man in Partnerschaft verbunden ist, ist für den Kirchenkreis nichts Ungewohntes. Der Besuch von Gästen im Mai ist allerdings auch für die erfahrenen Menschen in der Partnerschaftsarbeit etwas Besonderes. Gleich aus fünf Ländern werden insgesamt 12 Menschen erwartet: aus Tansania, Ghana und Namibia, aus Rumänien und den USA.
(Nachtrag: die Gäste aus Ghana werden leider nicht teilnehmen, da ihnen kein Visum erteilt wurde.)

 

Im Rahmen des Jahresthemas „Weite wirkt – Eine Welt“ hat die Landeskirche aufgerufen, diese Partner einzuladen. Im Mittelpunkt des Besuches steht die Teilnahme am  großen „Weite wirkt“-Festival vom 6. bis 8. Mai in Halle. Hierzu werden auch die Unnaer Gäste aufbrechen, mit Begleitung aus dem Kirchenkreis.

Thematisches Programm

Doch die ganze Zeit, der Besuch dauert vom 2. bis 14. Mai, ist von einem engen Kalender geprägt. Der Besuch widmet sich thematisch dem weltweiten Klimawandel. So stehen ein Studientag in der Ökologiestation in Bergkamen auf dem Programm, eine Konferenz mit den Pfarrerinnen und Pfarrern und Besuche von landwirtschaftlichen Betrieben sowie eine Tagung der Vereinigten Mission in Wuppertal.

Partnerschaften in fünf Ländern

Der Kirchenkreis ist mit drei Kirchenkreisen in Dar Es Salam / Tansania verbunden und seit letztem Jahr auch mit der United Church of Christ in Ohio. Die Ev. Martin-Luther Kirchengemeinde Bergkamen hat eine Partnerschaft mit einer Gemeinde in Ghana, die Ev. Frauenhilfe arbeitet mit einem Kirchenkreis in Rumänien zusammen. Seit vielen Jahren schon begleitet ein Freundeskreis die Partnerschaft nach Dordabis in Namibia.