Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

26. März 2015

Glocken läuten zum Gedenken

Die Glocken der Kirchen im Kirchenkreis Unna läuten zum Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes

Angesichts des tragischen Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen, bei dem auch zahlreiche Reisende aus Nordrhein-Westfalens zu Tode gekommen sind, hat die Landesregierung für Donnerstag Vormittag zu einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer und Angehörigen aufgerufen.

Präses Annette Kurschus hat sich diesen Aufruf zu eigen gemacht und ruft ebenfalls dazu auf, die Arbeit am Donnerstag, den 26. März 2015 um 10.53 Uhr, der Uhrzeit des Unglücks, für einen Moment des Gedenkens und des stillen Gebetes ruhen zu lassen. Diesem Aufruf schließt sich auch Superintendentin Annette Muhr-Nelson an: so wird im Haus der Kirche in dieser Zeit die Belegschaft die Arbeit nieder legen und im ganzen Kirchenkreis werden vielerorts die Kirchenglocken läuten.