Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

12. Dezember 2014

Stiftungserlöse lassen Musik erklingen

Die Vertreter der Gemeinden nahmen für ihre musikalische Aktion den Scheck entgegen.

Die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises Unna fördert die kirchliche Arbeit. Einer der Schwerpunkte ist dabei die Kirchenmusik. Daher wurden die Gemeinden in diesem Jahr aufgerufen, insbesondere für kirchenmusikalische Zwecke eine Unterstützung zu beantragen. Nun hat der Stiftungsrat die in diesem Jahr geförderten Projekte bekannt gegeben. Insgesamt werden 3.470 Euro ausgezahlt. Von der Förderung der Nachwuchsarbeit bis zur Aufführung eines Oratoriums ist die ganze Bandbreite dessen vertreten, was in den Gemeinden singt und klingt. Am 12.12. in der Bergkamener Martin-Luther-Kirche wurden die Schecks an Vertreter der Gemeinden überreicht. Die Stiftungsratmitglieder zeigen sich erfreut über Vielfalt der geförderten Projekte: „Musik erreicht die Menschen und in unseren Kirchen gibt es so großartige musikalische Angebote. Wir sind froh, in diesem Jahr hier besonders unterstützen zu können.“

Die Projekte

500 Euro erhält die Ev. Kirchengemeinde Massen für ihr Projektchor SoulTeens. Der gleiche Betrag geht an die Ev. luth. Kirchengemeinde Methler für einen Flügel, der im Paul-Gerhardt-Haus in Wasserkurl bei der Chorarbeit und in den Gottesdiensten zum Einsatz kommt. Ebenfalls 500 Euro gehen an die Ev. Kirchengemeinde Unna als Zuschuss für die Aufführung von vier Oratorien der Philipp-Nicolai-Kantorei. Weitere 600 Euro erhält die Gemeinde für ihre Jugendarbeit: im Jona-Haus wird ein Tonstudio für die Jugendarbeit eingerichtet, für die benötigten Instrumente gibt es 600 Euro. Für die Ausbildung eines Nachwuchs-Organisten erhält die Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen 270 Euro. 300 Euro gehen an die Ev. Kirchengemeinde Kamen, dort wird seltenes Notenmaterial der „Sinfonischen Psalmen“ angeschafft. Die größte Summe, 800 Euro, erhält die Friedenskirchengemeinde in Bergkamen: hier soll im nächsten Jahr ein Kindermusical-Projekt durchgeführt werden. Jetzt können sich Gemeinde und Kinder über 800 Euro aus dem Kompass-Topf freuen.

Die Stiftung

Die Stiftung Kompass es Kirchenkreises hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit der Gemeinden und Einrichtungen zu fördern, insbesondere die Kinder- und Jugendarbeit, die Erhaltung von Kirchen und Gemeindehäusern, die Kirchenmusik sowie die Arbeit mit älteren Menschen und Sonderprojekte im Kirchenkreis Unna. Hierfür werden jährlich die Zinserträge aus dem Stiftungskapital ausgeschüttet.
Zur Stiftung hier