Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

23. September 2014

Schritte zur Begegnung

Philip Hart (Mitte) nahm am Gottesdienst in der Christuskirche in Rünthe teil und informierte anschließend über die UCC. Gemeinsam mit Pfarrer Andreas Müller (2. v.r.) und Mitarbeitenden der Bergkamener Gemeinden wurden erste Vorplanungen getroffen.

Pfarrer Philip Hart, designierter Conference Minister der United Church of Christ (UCC) in Ohio, besuchte jetzt den Ev. Kirchenkreis Unna. Im Rahmen der deutsch-amerikanischen Tagung zum Thema „Glaube ohne Kirche“ in Schwerte-Villigst, zu der die Ev. Kirche von Westfalen (EKvW) eingeladen hatte, hielt er einen Vortrag und machte auch einen Abstecher nach Unna und Bergkamen. So möchte sich der Kirchenkreis Unna am Austauschprogramm „Young Ambassedor“ der EKvW  beteiligen. Die EKvW pflegt seit 1990 eine Partnerschaft mit der UCC. Beim Besuch in der Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen sowie im Gespräch mit der Superintendentin Annette Muhr-Nelson ging es um einen ersten Informationsaustausch. 2016 strebt der Kirchenkreis einen Jugendaustausch mit der UCC Ohio an. Dazu werden auf beiden Seiten – in Ohio und im Kirchenkreis – weitere Partner und Interessenten gesucht. Für die Planung der Begegnung gibt es bereits erste Unterstützung von Jugendreferenten. „Wir suchen jetzt noch weitere Bündnispartner aus den Gemeinden, die sich am Austausch beteiligen. Der Schwerpunkt wird sicherlich in Bergkamen liegen“, so Schulpfarrer Andreas Müller.