Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

30. November 2010

Wünsch dir was am Kranz

Wunschpäckchenaktion "Wünsche-Sterne" in Massen MASSEN. Massens Wünschesterne blinken wieder am Winterhimmel: Nachdem die erstmalige Wunschpäckchen-Aktion der dortigen Gemeinde 2009 vom Start weg eine solche Spendenfreude zeitigte - die Bürgerschaft schlüpfte kollektiv in die Spendierhosen und beglückte dutzendweise Kinder und Jugendliche im Stadtteil mit Präsenten - so also nun sollen die "Wünschesterne" auch 2010 leuchten. Der Diakonieausschuss (mit Ute Niggemann und Rudolf Krämer) wünscht sich dafür seinerseits wieder zahlreiche Paten, die (anonym) jeweils einen sehnlichen Kinderwunsch erfüllen. Rund 50 Heranwachsende gilt es diesmal zu beglücken, und das Jugendamt der Stadt Unna bastelt bereits an der Wunschliste. Massens Kirchengemeinde stellt am 1. Adventssonntag (29. November) einen Kranz mit Wünschesternen auf, jeder Stern hat einen Wert von 20 Euro: Den kann man pflücken, je nach Gusto im Gottesdienst, im Gemeindebüro oder in den gemeindlichen Gruppen, und das, was draufsteht, kaufen gehen. Bis zum 10. Dezember sollten alle Geschenke liebevoll verpackt im Gemeindebüro an der Friedensstraße 4a abgeliefert sein. "Natürlich nehmen wir auch Geldspenden entgegen, wenn jemand vielleicht keine Zeit findet, ein Geschenk selbst zu besorgen", bieten Ute Niggemann (Kontakt: Tel. 02303/52329) und Sabine Schulze an (Gemeindebüro, Tel. 02303/51447). In diesem Fall werden Damen aus dem Frauengesprächskreis mit der Barschaft losziehen, das Gewünschte einkaufen und festlich verpacken. Die Kirchengemeinde hofft auf erneut große Resonanz auf ihre Aktion - auf dass 100 Massener Kinderaugen 2010 mit den Lichtern am Weihnachtsbaum um die Wette leuchten.Silvia Rinke