Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

16. September 2010

UNNA: Ev. Familienbildung bietet Eltern mit Kleinkindern Kurse zur gesunden Ernährung an

Küche - Kochen - Kulinarisches UNNA.   "Ich mag das Nicht!", wer hat diesen Satz nicht auch schon häufig aus dem Mund der eigenen Kinder gehört? Als Eltern könnte man so manches Mal verzweifeln, hat man sich doch jede Menge Mühe mit der Zubereitung der Mahlzeit gegeben. Die Evangelische Familienbildung des Kirchenkreises Unna bietet Eltern, Müttern und Vätern  mit Kindern in den ersten Lebensjahren jetzt wieder zahlreiche Angebote, deren Besuch sich positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirkt. Neben der Sprachförderung durch Lautübungen, Verse, Finger- und Singspielen steht dabei auch die Gesundheitsförderung durch Bewegungsspiele und insbesondere gesunde Ernährung auf dem Programm.   In verschiedenen Veranstaltungen mit der Ernährungsberaterin Mira Schulte geht es darum, den Kindern auf einfache Art und Weise mehr Spaß am Essen zu vermitteln. "Der Suppenkaspar" titelt eine Kochkursreihe zum Thema Suppe vielsagend, zu der am Samstag, dem 25. September ab 9.30 Uhr in den Familientreff im Bergkamener Bodelschwinghhaus (Ebertstr. 20) eingeladen wird. In Unna geht es dann am Dienstag, dem 5. Oktober, um 19.30 Uhr,  im Martin-Luther-Haus (Kirchplatz 1) um das von Eltern gefürchtete  "Ich mag das nicht!". In diesen Kursen werden zudem Grundkenntnisse, Methoden und Techniken der Nahrungsmittelzubereitung vermittelt und einfache, gesunde Rezepte für den Familienalltag weitergegeben werden. Mit "Fettarm durch die Winterzeit" wird die Reihe im Dezember in der Aktionsküche der "OASE-Stentrop" (Fröndenberg) fortgesetzt. Die Veranstaltungen zum Thema Ernährung werden in Kooperation mit der Vereinigten IKK-Krankenkasse durchgeführt. An Kosten entsteht eine kleine Lebensmittelumlage in Höhe von 5 bis 7 Euro. Die Angebote der Familienbildung stehen allen Interessierten offen und finden in Kooperation mit verschiedenen Kirchengemeinden statt.   Anmeldung: in Unna:  bei Andrea Goede (Referat für Familienbildung)  im Haus der Kirche
(Tel. 02303/288 129)  in Bergkamen:   bei Ina Wiegandt (Tel.: 02307/280 333) Tonino Nisipeanu