Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

27. Juni 2010

27.6. Sonntakt-Gottesdienst in Unna-Massen

"Nobody is perfect! - Lass mal Fünfe grade sein ..."   MASSEN.  Zum nächsten "Sonntakt"-Gottesdienst am Sonntag, dem 27. Juni,  um 18 Uhr in der Friedenskirche Massen, lädt die Kirchengemeinde Massen herzlichst ein.   Mit dem Thema "Nobody is perfect" - Lass mal Fünfe grade sein..." fragen wir uns, so erklärt Pfarrer Jürgen Eckelsbach "Stehen wir unter dem Zwang zur Perfektion? Setzen wir uns zu sehr unter Druck? Oder zeigen nicht gerade die aktuellen Krisen: es darf kein Fehler passieren?" Im "Sonntakt" werden Fragen gestellt und Antworten angestoßen. Und  der Glauben  wird ins Spiel gebracht.   Jede (r) kann sich auch diesmal wieder aktiv beteiligen, indem eine Frage gestellt oder die eigene Meinung geäußert wird. Die Pastoren Jürgen Eckelsbach und Detlef Main werden in ihrem Predigt-Gespräch darauf reagieren!   Mit dabei sind der Chor „Come on and sing“, die "Sonntakt-Band"und viele Menschen, die den Gottesdienst gestalten. Danach wird - wie immer -  zum Bistro mit leckeren Happen eingeladen.Tonino Nisipeanu