Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

22. September 2009

22.9. Unna: Vortrag über die Folgen der Reformation

Am Dienstag, 22.9., hält Prof. Michael Basse (Dortmund) einen Vortrag über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Einführung der Reformation 1559 in Unna. Dabei steht die Gestaltung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens in Unna und Umgebung im Mittelpunkt. Die Veranstaltung im Rahmen des Unnaer Reformationsjubiläums findet im Philipp-Nicolai-Haus um 19 Uhr statt, der Eintritt beträgt 2 Euro. Michael Basse ist 1961 geboren und war an Bielefelder und Bonner Hochschulen sowie an einem Bonner Gymnasium tätig, bevor er 2006 als Professor für Kirchen- und Theologiegeschichte nach an die Universität Dortmund berufen wurde. Dort liegt sein Forschungsschwerpunkt in den Epochen Spätmittelalter und Reformation.