Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

21. Mai 2009

21.5. Vater-Kind-Festival startet

Himmelfahrt / Vatertag
"Leben! - wie im Mittelalter" - Zeltlager für  750 Väter und Kinder
  UNNA/HAMM.  Am Donnerstag, dem 21. Mai, um 12.00 Uhr  (bis 23. Mai, 12.00 Uhr) heißt es beim Vater-Kind-Festival 2009 mal wieder "Leben!" -  dieses Mal aber nicht wie die Indianer sondern wie im Mittelalter. Rund 750 (!!!) Väter und Kinder werden dann auf dem Gelände der OASE Stentrop ihre Burgen - sprich Zelte - aufbauen und das geheimnisvolle Mittelalter mit seinen Mythen und Rittern wieder lebendig werden lassen. Das Mittelalter war eine Welt voll Märchen und Mythen, geprägt durch Handwerk, Kirche und ritterliche Tugenden. "Aufgeteilt in einzelne Dörfer von 10 Vätern mit ihren Kindern wollen wir mittelalterliche Spiele spielen, handwerkliche Tätigkeiten kennenlernen, alte Lieder singen, Wissen aus alten Zeiten wieder auffrischen und gemeinsam feiern", freut sich Pfarrer Dirk Heckmann vom Referat Männerarbeit des Kirchenkreises Unna   auf einige turbulente Tage – hoffentlich ohne größere Regengüsse. T. Nisipeanu