Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863.

Zurück zur Seite

Archiv

23. Februar 2009

1.200 Euro für Kinderhospizdienst

"Grüne Damen" spenden   UNNA.  Ehrenamt hilft Ehrenamt: 1.200 Euro spendeten jetzt die Grünen Damen im Evangelischen Krankenhaus Unna an den Ambulanten Kinderhospizdienst Kreis Unna und Hamm. Weitere 600 Euro übergaben sie der Seelsorge und dem sozialen Dienst des Krankenhauses. Das Geld haben die Grünen Damen bei ihrem Weihnachtsmarkt Ende vergangenen Jahres erwirtschaftet – wie in jedem Jahr hatten sie im Vorfeld unter anderem Kränze, Weihnachtsschmuck und Holzarbeiten gebastelt, die sie auf ihrem Basar verkauften. Einige Artikel wurden auch von Insassen der Justizvollzugsanstalt Werl erstellt. Darüber hinaus lockten die Grünen Damen die Besucher mit zahlreichen selbst gemachten Leckereien. Der Großteil des Erlöses ging mit dem Ambulanten Kinderhospizdienst im Kreis Unna und Hamm wie in der Vergangenheit an eine gemeinnützige Organisation. Hans-Joachim Tischer, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Hospizdienstes, freute sich entsprechend über die Spende: "Wir können Zuschuss für unsere Arbeit sehr gut gebrauchen", bedankte er sich bei der Übergabe. Das Evangelische Krankenhaus ist darüber hinaus seit kurzem Mitglied des Vereins. Der Ambulante Kinderhospizdienst Kreis Unna und Hamm begleitet zurzeit 26 Familien, deren Kinder lebensverkürzend erkrankt sind. Die Arbeit wird von 32 qualifizierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zwei hauptamtlichen Koordinatorinnen geleistet. Der Verein wolle die Spende für die Fortbildung neuer Helferinnen und Helfer verwenden, schilderte Tischer den Grünen Damen. Die 600 Euro an die Seelsorge und den Sozialdienst des Krankenhauses gegangen sind, sind "für die kleinen Sorgen der Patienten" bestimmt, wie Margrit Stanossek vom Sozialdienst berichtete. EK Unna