Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

21. Dezember 2008

21.12. Fröndenberg: Gottesdienst auf dem Christkindlmarkt

Auch in diesem Jahr wird es auf dem Fröndenberger Christkindl-Markt auf dem arktplatz einen ökumenischen Gottesdienst geben. Er findet statt am Sonntag, 21. Dezember 2008 (4. Advent), um 14.00 Uhr auf der Bühne. Es wirken mit Vikar Hendrik Münz von der Ev. Kgm. Fröndenberg und Bausenhagen und Vikar Mariusz Golonka von der Katholischen Gemeinde St. Marien Fröndenberg. Für den guten Ton sorgen Bläserinnen und Bläser aus der Ev. Kgm. Fröndenberg und Bausenhagen unter der Leitung von Kantorin Ramona Kühn.