Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

30. November 2008

Königsborn: Wieder geöffnete Türen im Advent

UNNA.    Bereits im dritten Jahr öffnen sich im Unnaer  Stadtteil Königsborn im Advent jeden Abend Türen. Die Königsborner laden sich wieder gegenseitig ein, um eine Stunde Zeit zu haben: Zeit für Gespräche, für Essen und Trinken, Zeit füreinander und Zeit für Überraschungen der Gastgeber. Initiiert wird die Aktion durch die Evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde. So haben sich die Bewohner des Barbarawegs zusammen getan. Dort wird ein Zelt für die Gäste aufgestellt. Auch einige Einrichtungen öffnen ihre Türen, in diesem Jahr das Lebenszentrum Königsborn, das Seniorenzentrum Haus Bethesda (Kissenkamp) sowie das Kinder- und Jugendhaus "Taubenschlag",  der  Kindergarten "Unter'm Regenbogen" und die Offene Ganztagschule. Hinzu kommen einige Gartenhäuser und Garagen, deren Türen sich jeweils von 18 bis 19 Uhr öffnen. Schon Tradition ist der Start im Pfarrhaus bei Pfarrer Rüdiger Pagenstecher, ebenso ein Abend im LKW, aber auch ganz neue Gastgeber sind bereit, in diesem Jahr eine Türe zu öffnen. Eine Übersicht über die einzelnen Tage, aktuelle Änderungen und dann Fotos der Türen ist unter http://www.paul-gerhardt-gemeinde.de/tueren zu sehen.Tonino Nisipeanu