Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

05. September 2008

Im Notfall: Sofort die richtige Nummer im Handy

Eine neue Kampagne starten jetzt die Notfallseelsorger im Kreis Unna: Sie werben für einen einheitlichen Eintrag im Adressbuch von Handybesitzern für den Notfall. "Die Menschen haben heute eher ein Handy dabei als ihren Personalausweis," hat Notfallseelsorger Pfarrer Willi Wohlfeil beobachtet.
Denn im Notfall kann es wichtig sein,  Angehörige zu benachrichtigen. Oft kann aber, z.B wegen einer Bewusstlosigkeit, der Verunglückte keine Auskunft geben. Dann wäre es für die Polizei, den Rettungsdienst oder die Ärzte wichtig, die  Angehörigen zu benachrichtigen. Aber wer soll benachrichtigt werden? Elisa?Karl? zu Hause? Mutti? Ein Handy-Adressbuch hat viele Einträge.
Darum hat die Notfallseelsorge im Kreis Unna, in Anlehnung an ähnliche Aktionen in anderen Ländern, die Aktion IN - UNNA gestartet. Es geht dabei um einen Adressbucheintrag mit dem richtigen Ansprechpartner unter einem einheitlichen, leicht zu erkennenden Stichwort.
Unter dem Eintrag "IN" (Im Notfall) können im Adressbuch des Handys die Nummer und Adressdaten des Menschen gespeichert werden, der im Notfall benachrichtigt wird. Natürlich sollte diese Person wissen, dass sie der Notfall-Ansprechpartner ist. 
Weitere Informationen bei Notfallseelsorger Pfarrer Willi Wohlfeil unter Tel: 02307/236012