Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

12. September 2008

12.9. Wege entstehen im Gehen

Tanzworkshop am 12. - 13. September UNNA.  "Wege enstehen im Gehen" titelt ein Tanzworkshop des Frauenreferates am Freitag, dem 12. und Samstag, dem 13. September im Haus der Kirche, Mozartstraße 18-20, in Unna. Mehrere einfache Tänze werden während des zweitägigen Tanz-Workshops unter Leitung von Barbara Esser(Münster) eingeübt und getanzt. Gerade innerhalb von Gruppenstunden oder Gottesdiensten werden Kreistänze immer häufiger als Ausdrucksform gewählt, da sie auf künstlerische Art Bewegung und Gedanken zusammenfließen lassen, sei es als getanztes Gebet oder ganz allgemein als meditative Bewegung. "Voraussetzung zur Teilnahme ist allein ein Gespür für Rhythmus und Lust am Tanz", laden die Veranstalterinnen zum Mitmachen ein. Teilnahmebeitrag: 35 Euro/ ermäßigt 30 Euro.  Anmeldung im Frauenreferat bei Pfarrerin Markmann, Tel.02303/288136 oder E-Mail emarkmann@kk-ekvw.de tn